Studium

Seiteninhalt

Human Resources Management als Schlüsselaufgabe

"Unsere Beschäftigten sind unser wichtigstes Kapital" ist ein Standardsatz in jeder Unternehmensphilosophie. Ohne strategisch planendes Personalmanagement bleibt er jedoch eine leere Phrase. Die Gewinnung, Bindung und Weiterentwicklung qualifizierten Personals sowie die Stärkung von Motivation und Engagement sind die entscheidenden Faktoren des betrieblichen Human Resource Managements. Dazu kommen heute neue Arbeitsformen, die nicht oder nur temporär im Betrieb angesiedelt sind. Die Aufgaben von Berufsverbänden, Arbeitsämtern oder Arbeitnehmervertretungen verändern sich kontinuierlich.

Sollten Sie planen im Bereich HR Administration, Lohn- und Gehalt (Buchhaltung) oder stark operativ geprägten HR Bereichen zu arbeiten ist der MAP nicht geeignet, um Sie darauf vorzubereiten. Der MAP qualifiziert Sie für HR Leitungsfunktionen, stark konzeptionell ausgerichtete Tätigkeiten oder die (interne) Beratung, auch als HR Business Partner.

Die Strukturen der Arbeit wandeln sich

Neue, vernetzte Organisationen mit teilweise virtuellen und globalen Strukturen werden die Unternehmenslandschaft in immer stärkerem Maße prägen. Human Resource Management bleibt nicht allein in den Unternehmen, es wird zu einer gesellschaftlichen Aufgabe. Die Arbeitsformen wandeln sich: Selbstständigkeit statt abhängiger Beschäftigung, lebenslanges Lernen statt abgeschlossener Ausbildung, permanente Neuorientierung statt klassischer Karriereleiter. Mit den neuen Strukturen des Arbeitsmarktes, mit den geänderten Arbeitsinhalten und der Neugestaltung traditioneller Berufe beschäftigt sich der Master-Studiengang Arbeits- und Personalmanagement (MAP) an der HTW Berlin.

Dabei bieten wir Ihnen praxisrelevantes Wissen und ein State-of-the Art Curriculum, das Sie in dieser Form vermutlich an  keiner anderen Hochschule in Deutschland finden werden. Die Qualität der Forschung und Lehre, sowie die Anerkennung durch die Praxis wird immer wieder durch Spitzenplätze in verschiedenen Rankings deutlich.